Ich bin vor 22 Jahren in Kabul/Afghanistan geboren und aufgewachsen. Seit 1 Jahr lebe ich nun zusammen mit meinem Ehemann Mohammad und unserer gemeinsamen kleinen Tochter Awesta in Uetersen. Mein Mann arbeitet bei einem Dienstleistungsunternehmen in Hamburg, und ist dort zum Objektleiter aufgestiegen.

Bevor ich nach Deutschland kam sprach ich kein einziges Wort Deutsch. Aber ich bin extrem ehrgeizig und wollte mich schnell in meiner neuen Heimat integrieren. Nach einigen Integrations- und Deutschkursen besuchte ich noch einmal freiwillig die neunte Klasse der Gustav-Heinemann Realschule. Dabei wurde ich tatkräftig und regelmäßig von Herrn Niedner, der als ehemaliger Unternehmens -und Personalberater seit einem Jahr Mitglied im Freiwilligen Forum ist, unterstützt. Ich erhielt Nachhilfe in den Fächern Deutsch, Englisch, Geschichte und zusätzlich Hilfe bei den nicht ganz einfachen Führerscheinfragebögen. Wichtig war für mich aber auch, dass Herr Niedner mir die Werte der deutschen Demokratie und Rechstaatlichkeit zum Unterschied zu meinem Heimatland aufzuzeigte.

Ich bekam mit Hilfe von Herrn Niedner jetzt einen 400,- Euro Job und zusätzlich mache ich ein Praktikum bei einem Uetersener Arzt. Ich bin sehr glücklich über diese Aufgaben. Die Arbeit macht mir viel Spaß und ich bin stolz, dass ich als erste Frau aus meiner Familie mein eigenes Geld verdiene. Mein Mann unterstützt mich dabei und ist mir neben Herr Niedner eine große Hilfe.

Auch Herr Niedner bestätigt mir, dass er in der Zwischenzeit viel über die afghanische Kultur, Gastfreundschaft und vor allem leckere Küche gelernt hat.

Ich bin dankbar, dass ich durch das Freiwilligen Forum soviel Unterstützung bei der Eingliederung in Uetersen erhalte.